• 00:35
    Norskov
  • 01:15
    Norskov
  • 02:00
    Südafrika: Aufstand gegen die Befreier
  • 02:55
    Der Teppichhändler von Isfahan
  • 03:40
    28 Minuten
  • 04:21
    Athleticus
  • 04:23
    Broadcast break
  • 05:00
    Arte Concert Festival 2017
  • 06:15
    Arte Reportage
  • 07:10
    ARTE Journal Junior
  • 07:15
    360° Geo Reportage
  • 08:00
    Stadt Land Kunst
  • 08:40
    Straße der Achttausender
  • 09:30
    Die Klimagötter
  • 10:55
    Zentralasiens Kampf ums Wasser
  • 11:50
    Magische Gärten
  • 12:15
    Re:
  • 12:50
    Arte Journal
  • 13:00
    Stadt Land Kunst
  • 14:00
    Weint um die Verdammten
  • 16:00
    Grenzenloses Frankreich
  • 16:55
    X:enius
  • 17:20
    Magische Gärten
  • 17:50
    China unter Palmen
  • 18:35
    Wildes Elsass
  • 19:20
    Arte Journal
  • 19:40
    Re:
  • 20:15
    Seit du da bist
  • 21:45
    Palace of Groove
  • 22:15
    Palace of Groove
  • 22:40
    Palace of Groove
  • 23:10
    ARTE Concert Festival
02:55

Der Teppichhändler von Isfahan

In Isfahan, der einstigen Königsstadt im Herzen des Irans, versucht der 30-jährige Teppichhändler Shanty Ghaffarian, eine Existenz für sich und seine Verlobte Nina aufzubauen. Seit 120 Jahren handelt die alteingesessene Isfahaner Familie mit edler persischer Teppichware. Doch Shantys erster eigener Laden schreibt rote Zahlen. Fünf, zehn oder gar zwanzigtausend Euro für einen Teppich - das will gut überlegt sein. Den Erfolg muss sich Shanty hart erarbeiten und dafür auf Privatleben weitgehend verzichten. Leidenschaft hat er genug - auch wenn ihm die launischen Kunden das Leben alles andere als einfach machen. Doch wer es in Isfahan schafft, der schafft es überall - behaupten die Einheimischen. Vater Ramin Ghaffarian verfolgt die Karriere seines Sohnes genau. Der traditionsbewusste Patriarch wacht darüber, dass der gute Name der Familie bewahrt bleibt. Für den Gentleman alter Schule ist die persische Kultur ein wichtiger Kompass. Auch in seiner Freizeit genießt er jahrtausendealte Traditionen - so wie den persischen Kraftsport Zurkhaneh. Shantys Verlobte, die 29-jährige Nina Delshekasteh, hat Ernährungswissenschaften studiert, lebt wie Shanty noch zu Hause bei ihren Eltern und ist derzeit auf Jobsuche. Die Rolle der Frau in der iranischen Gesellschaft ist für die moderne Muslima und ihre Mutter Moheb ein heiß diskutiertes Thema. "Manchmal blättert eben etwas Farbe von Traditionen ab", bekennt die selbstbewusste Iranerin. Am Nachmittag begleitet sie ihre gute Freundin Jawardi zum Polotraining. Jawardi ist konservative Muslimin, Mutter und Kapitänin des Isfahaner Polo-Teams - auch sie will nicht recht in das Bild passen, das sich der Westen von traditionellen Iranerinnen macht. In intimen Bildern und Situationen entdecken wir den Alltag im Iran von heute. Keine eifernden Mullahs, keine Parolen gegen Israel oder die USA, sondern junge Iraner auf der Suche nach dem ganz persönlichen Glück.